Der Begriff „alters­be­dingt“ führt jedoch in die Irre. Obwohl diese Macu­la­er­kran­kung im Alter auf tritt ist die Haupt­ur­sache der Erkran­kung jedoch das viele Licht, das in die Augen fällt.

Maku­la­de­ge­ne­ra­tion, die häu­figste Erblin­dungs­ur­sache in den Indus­trie­län­dern

Bei der „alters­be­dingten“ Maku­la­de­ge­ne­ra­tion (AMD) ver­än­dert sich die Stelle des schärfs­ten Sehens. Wenn man sich das Auge wie eine ältere Kamera mit Film vor­stellt, hat der Film hat Falten im Zen­trum. Als Folge davon sieht man Kacheln im Bad ver­zogen. Zei­tungs­texte erschei­nen wellig oder in der Mitte des Bildes entsteht ein schwar­zer Fleck.

Die AMD bekommt jeder Dritte unter den 80– Jäh­rigen

Die Dege­ne­ra­tion der Makula bekom­men in den Indus­trie­län­dern 3 % aus Alters­gruppe der 60-​Jährigen.

Aus der Alters­gruppe der 80-​jährigen bekom­men 30 % eine Maku­la­de­ge­ne­ra­tion. Mit ande­ren Worten:
Jeder Dritte aus einer Skat­runde von 80 Jäh­rigen hat diese Erkran­kung.

Um rich­tig zu ver­stehen, was eine Maku­la­de­ge­ne­ra­tion ist, müssen wir uns noch einmal den Aufbau des Auges anschauen. Im Augen­in­neren gegen­über der Pupille liegt die Stelle des schärfs­ten Sehens, die Seh­grube. Und da sie mit einem gelben Farb­stoff ange­rei­chert ist, wird sie auch gelber Fleck oder Makula bezeich­net. Bei einer Dege­ne­ra­tion ver­än­dert sich die Makula, sie verän­dert ihre Struk­tur, es gibt mal Abla­ge­rungen, mal Blut­ge­fäße, mal Flüs­sig­keit in die Netz­haut­zel­len.

Der Begriff alters­be­dingte Macu­la­de­ge­ne­ra­tion ist falsch

Der Begriff „alters­be­dingt“ führt jedoch in die Irre. Obwohl diese Macu­la­er­kran­kung im Alter auftritt ist die Haupt­ur­sache der Erkran­kung jedoch das viele Licht, das in die Augen fällt. Zuwe­nig Son­nen­schutz vor allem in der Mittags­zeit führt zu einer star­ken Belas­tung mit dem Licht. In der Macula befin­den sich blaulicht­emp­find­liche Zapfen, die hun­dertmal so emp­find­lich sind wie die rot– und grün­licht­emp­find­li­chen Zapfen. Diese werden zuerst zerstört. Es gilt, sich vor den blauen Licht­strahlen schon in jungen Jahren zu schüt­zen.

Die Macula ist Ihre Mona Lisa, die Sie vor dem Licht schüt­zen müssen.

Im Museum wird das wert­vollste Bild im dunkels­ten Raum präsen­tiert. Licht würde das Kunst­werk ausblei­chen. Und die Mona Lisa hängt nicht vorne am Fens­ter.

Ihre Macula sind die wich­tigs­ten Quadrat­mil­li­me­ter Gewebe Ihres Körpers. Und Ihre Macula ist im über­tra­ge­nen Sinne Ihre Mona Lisa, die Sie schüt­zen müssen.